30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Reiten und Schlemmen Teil IV

Details
Reiten und Schlemmen
Wie schon in den letzen Jahren möchten wir auch diesmal wieder ein (Reit-)Ziel  von kulinarischem und kulturellem Interesse vorstellen.
Restaurant-Pension Dellborner Mühle
 Dellborner Straße 76
66679 Losheim (Wahlen)
www.dellborner-muehle.de

dellborner_mhle.jpgAn den Ausläufern des Schwarzwälder Hochwaldes, am Fuße der Wahlener Berge, wo Rammerfels und Losheimer Bach zusammen kommen, umgeben von Laub- und Nadelwald –  dort liegt die malerische Mühle aus dem 18. Jahrhundert. Familie Rolles Reinert, welche die Dellborner Mühle bewirtschaftet, hält auf den umliegenden Talwiesen Weidevieh und Schweine, daneben auch Forellen für die eigene Küche. Die Speisekarte der Dellborner Mühle reicht von kleinen Gerichten  über hausgemachte Spezialitäten bis hin zu Wildspezialitäten. Die Dellborner Mühle ist tägl. ab 10 Uhr geöffnet und hat keinen Ruhetag.  Rund um die Mühle befindet sich ein tolles Reitgebiet. Malerische Bachläufe, abwechslungsreiche Wälder und Aussichten vom Feinsten laden mehr als einmal zum kurzen Verweilen ein.
Reitet man von Nordosten aus in Richtung Niederlosheim/Wahlen, empfiehlt es sich, über Eppelborn, Aschbach durch den Homeswald vorbei an Höchsten („ Höchster Hannes“ ist vielen Reitern ein Begriff) in Richtung Nunkirchen zu reiten, dann über herrliche Waldwege Richtung  Wahlen. Dem Losheimer Bach folgend gelangt man zur herrlich gelegenen Dellborner Mühle.
Wer einen längeren Aufenthalt  mit Übernachtung plant, sollte sich vorher mit Familie Rolles Reinert in Verbindung setzen. Interessante Ziele in der näheren Umgebung  sind mit Sicherheit das Eisenbahnmuseum Losheim und der Losheimer Stausee.
Egal ob Tagesausflug mit Mittagstisch, Station auf einem Wanderritt oder Basisstation für Ritte in der Umgebung –  ein Besuch der Dellborner Mühle lohnt sich allemal!

VFD-Wanderreitbeauftragte Dagmar von Essen und Markus Schneider


 

   
© VFD-Landesverband Saar