Die nächsten Termine

02.07.2017 - 02.07.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
22.07.2017 - 23.07.2017 Ausbildungskurs zum Geländereiter VFD
23.07.2017 - 23.07.2017 23.07.17 - Ein Tag mit dem Hippo-Team
23.07.2017 - 23.07.2017 Ausbildungskurs zum Geländereiter VFD
01.08.2017 - 31.08.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
02.08.2017 - 31.08.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
   
30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Von Regenhut bis Handybox...

Details

Seit vielen Jahren haben wir auf unseren Wanderritten Ortlieb-Produkte dabei. Ortlieb bietet schon lange eine sehr gute Satteltaschen für Wanderreiter an, die wir bereits getestet haben (sh. Kalender 2001). Auch viele andere  Outdoor-Produkte sind für unseren Zweck absolut gut geeignet. Lange haltbar, sehr stabil, leicht und von geringem Packmaß - alles Eigenschaften, die diese Produkte für Geländereiter sehr interessant machen. Weitere Produkt-Infos erhaltet Ihr unter www.ortlieb.de. Hier wollen wir Euch getestete Utensilien vorstellen:

Regenhut, Preis 37,50 DM
Die Firma Ortlieb hat einen absolut wasserdichten Regenhut auf den Markt gebracht, der auf vielen Wanderritten getestet wurden. Der Hut besteht aus Polyester, mit verschweißten Nähten. Über Geschmack läßt sich ja streiten, über Funktionalität aber wohl kaum. Aufgrund des Materials ist er natürlich nicht mit dem legendären Westernhut vergleichbar.  Mir persönlich hat gut gefallen, daß der Hut klein zusammengerollt werden kann und so leicht verstaubar wird, auch in der Jackentasche. Optimal, nicht nur für Brillenträger,  ist auch die breite Krempe die das Gesicht vor Regen schützt. Der Regenhut wird in verschiedenen Farben in einer Universalgröße

Pferdepacktasche der Firma Ortlieb, Preis 249,00 DM
Ortlieb bietet seit vielen Jahren Outdoor-Ausrüstung für viele Sparten - nun erstmals auch für Wanderreiter. Die Packtaschen bestehen aus Polyester, sind wasserdicht, reißfest und knickbeständig; es gibt keine Nähte, denn die Taschen sind geschweißt. Die 5-Punkt Befestigung am Sattel wirkt zunächst etwas umständlich, hat man die gekreuzten Riemen aber erst einmal fixiert, dann lassen sich die Taschen leicht durch Klippverschlüsse vom Verbindungsstück trennen und wieder neu befestigen. Durch dieses Befestigungssystem ließen sich die Satteltaschen problemlos auf allen Sätteln sicher fixieren und sind  dadurch sehr flexibel. Erstmals sind Satteltaschen auf dem Markt, die sowohl auf Trachtensätteln, Militärsätteln, Westernsätteln usw. gleichermaßen gut befestigt werden können. Weitere Riemchen zur Befestigung am Sattelgurt sowie ein Bauchgurt gehören zum Programm. Mittels Kompressionsgurte kann das Volumen der Taschen stark variiert werden. So sind die Taschen auf für das kleine Gepäck sehr gut einsetzbar. Zusätzliche Außen- und Innentaschen sind ebenfalls erhältlich. Zum Pferderücken hin sind sie mit einer stabilen  Schaumplatte abgepolstert um Durchdrücken von Gegenständen und Scheuern zu verhindern. Unseren Test auf verschiedenen Pferden und Sätteln während der diesjährigen Wanderreitsaison haben die Taschen problemlos überstanden, mit der Funktionalität waren wir sehr zufrieden. Über die Stabilität und Langlebigkeit des Materials werden wir später wieder berichten.

Rack-Pack (Größe M), Preis 109,00 DM
Das Rack-Pack ist ein Mantelsack  der Firma Ortlieb mit Rollverschluß, in dem z. B. der Schlafsack wasserdicht verpackt und transportiert werden kann. Die Größe M ist  bereits relativ groß - besser ist, es in S zu wählen, da sonst die Gefahr besteht, daß die Rolle zu weit hinten auf dem Pferderücken zu liegen kommt. Auf der Packplatte des Trekker-Sattels ließ sich das Rack-Pack problemlos befestigen. Die als Zubehör angebotenen Spanngurte sollte man gleich mitbesorgen, denn damit kann die Rolle sicher am Sattel stabilisiert werden auch ohne Packplatte. Das Rack-Pack läßt sich auch voll gestopft noch gut verschließen und ist durch zwei Griffe nach Abnahme vom Pferd  angenehm zu transportieren. Davon, daß das Rack-Pack absolut wasserdicht ist, konnten wir uns nicht nur bei Regen überzeugen, sondern wir haben auch Wasser aus einem See geholt, um unsere Pferde zu tränken.

Faltschüssel, Inhalt 5 Liter
ortlieb_wasserschssel Hierbei handelt es sich um ein äußerst  praktisches Utensil, das nunmehr auf unseren Wanderritten ständiger Begleiter ist. Die Schüssel hat sich bestens  bewährt als Tränkeeimer für unterwegs. Brunnen ohne Auffangbecken und Bachläufe, mit für Pferde unzugänglichen Böschungen, haben ihren Schrecken verloren. Man befestigt die Faltschüssen an den Zügeln und kann dann auch von hohen Brücken Wasser aus dem Fluß schöpfen. Am Quartier dient die Schüssel dann noch als Behälter für Kraftfutter oder als Tränkeschüssel für den Hund. Sie lässt sich gut zusammenfalten, ist klein verpackt leicht zu verstauen und wiegt insgesamt nur 200 Gramm. Dank des quadratischen Bodens und des versteiften Randes steht sie stabil und ist auslaufsicher. Ein Muss für jeden, der im Sommer länger mit seinem Pferd auf Wanderschaft geht. Zum Preis von  19,90 Euro also eine Anschaffung, die sich auf jeden Fall lohnt. Die Schüssel ist auch für 10 bzw. 20 Liter erhältlich.

First-Aid-Kit   Gr. L
Hierbei handelt es sich um einen Erste-Hilfe-Beutel, der sich aufgrund vieler Ösen sehr gut am Sattel befestigen lässt. Der Beutel mit dem bekannten Ortlieb-Rollverschluss beinhaltet: 1 Rolle Heftpflaster, 1 Packung à 8 Wundschnellverband DIN 13019-E 10 x 6cm; 2 Verbandpäckchen DIN 13151-M; 1 Rettungsdecke gold/silber, 220 x 160cm; 1 Verbandtuch steril DIN 13152-A, 60 x 80cm;  1 Schere, 1 Beutel à 4 Vinyl-Handschuhe; 1 Erste Hilfe Broschüre; 1 Inhaltsverzeichnis. Dieses Material ist zur Versorgung  von kleineren Verletzungen eines Reiters ausreichend. Da der Platz nicht zu knapp bemessen ist kann man individuelle Dinge noch hinzufügen.. Für Verletzungen des Pferdes sollte spezielles Verbandmaterial ergänzt werden. Der rote Beutel ist ganz leicht, reissfest und absolut wasserdicht. Das lästige und zeitaufwändige Kramen nach Verbandmaterial im Notfall in der Satteltasche entfällt, denn dieser Beutel outet sich sofort als Erste-Hilfe-Koffer für unterwegs und sollte bei Wanderritten zumindest von einem Gruppenreiter mitgenommen werden. Gürtelschlaufen an der Rückseite und ein abnehmbarer Umhängegurt ermöglichen den Transport z. B. abends beim Gang zum Quartier wahlweise am Gürtel oder über der Schulter. Preis:  36,90   Euro mit Inhalt. Für Individualisten ist die Tasche zum Preis von 23,90 Euro auch leer erhältlich.

Pferdepacktasche der Firma Ortlieb
Ortlieb bietet seit vielen Jahren Outdoor-Ausrüstung für viele Sparten - nun erstmals auch für Wanderreiter.
Die Packtaschen bestehen aus Polyester, sind wasserdicht, reißfest und knickbeständig; es gibt keine Nähte, denn die Taschen sind geschweißt. Die 5-Punkt Befestigung am Sattel wirkt zunächst etwas umständlich, hat man die gekreuzten Riemen aber erst einmal fixiert, dann lassen sich die Taschen leicht durch Klippverschlüsse vom Verbindungsstück trennen und wieder neu befestigen. Durch dieses Befestigungssystem ließen sich die Satteltaschen problemlos auf allen Sätteln sicher fixieren und sind  dadurch sehr flexibel. Erstmals sind Satteltaschen auf dem Markt, die sowohl auf Trachtensätteln, Militärsätteln, Westernsätteln usw. gleichermaßen gut befestigt werden können. Weitere Riemchen zur Befestigung am Sattelgurt sowie ein Bauchgurt gehören zum Programm. Mittels Kompressionsgurte kann das Volumen der Taschen stark variiert werden. So sind die Taschen auf für das kleine Gepäck sehr gut einsetzbar. Zusätzliche Außen- und Innentaschen sind ebenfalls erhältlich. Zum Pferderücken hin sind sie mit einer stabilen  Schaumplatte abgepolstert um Durchdrücken von Gegenständen und Scheuern zu verhindern. Unseren Test auf verschiedenen Pferden und Sätteln während der diesjährigen Wanderreitsaison haben die Taschen problemlos überstanden mit der Funktionalität waren wir sehr zufrieden. Über die Stabilität und Langlebigkeit des Materials werden wir später wieder berichten.

Input-Tasche für Ordnung in der Satteltasche

Im vergangenen Jahr haben wir bereits die neuen Pferdepacktaschen der Firma ORTLIEB getestet. Nachdem die Taschen auch in dieser Saison vermehrt eingesetzt wurden, sind wir restlos begeistert. Eine sinnvolle Ergänzung für die Taschen ist das Ortlieb-Input, eine Innentasche, die ganz flexibel nach eigenen Bedürfnissen für Abtrennungen innerhalb der Satteltasche sorgt. Mit Klettverschluss lassen sich die Innenabtrennungen flexibel gestalten. Fotoapparat, Taschenlampe oder der Flachmann werden durch das Stoßdämpfende Material optimal geschützt. Preis 8,95 Euro.

Im Slogan wirbt die Firma ORTLIEB mit „funktional, zuverlässig, langlebig, wasserdicht“. Alle diese Eigenschaften treffen auch für die Kartentaschen, die wir bereits seit mehr als zehn Jahren benutzen, zu.  Die Karten sind in diesen Taschen optimal gegen Feuchtigkeit und Verschleiß geschützt. Die Lebensdauer unserer Ortlieb-Kartentaschen liegt bei wirklich ständigem Einsatz bei ca. 8 Jahren. Wir haben zum Test die Kartentasche in der neuen Größe XL angefordert, diese ist allerdings zum Wanderreiten zu groß. Empfehlenswert ist der Dokumentenbeutel im DIN-A-$ Format. Besonders, wenn man sich seine Karten von einer CD-Rom selbst ausdruckt, hat man hier das passende Format an Kartentasche. Sucht man eine größere Tasche, dann ist die Größe 27 x 27 cm optimal. Alle Kartentaschen sind aus reisfestem, rollbarem Material und werden mit Roll-Klettverschluß verschlossen. Preise zwischen 11,50 und 23,00 Euro je nach Größe.

ORTLIEB Außentasche: Eine Super-Idee, denn diese Tasche läßt sich problemlos mit zwei kleinen Halteschienen an allen Ortliebtaschen, also auch an den Packtaschen befestigen. So hat man eine getrennte Außentasche für Beschlagswerkzeug, Erste-Hilfe-Material usw. Mit einem Handgriff läßt sich die Tasche aber auch abnehmen und separat verwenden (fast wie mit einem Druckknopf).  Die 105 g leichte Tasche aus stabilem reißfestem Cordura Light  ist absolut wasserdicht und läßt sich mit einem Rollverschluß beliebig verkleinern. Mit einer Gurtbandschlaufe an der Rückseite kann sie auch am Gürtel getragen werden. Wir hatten die kleinen Taschen als Vorderpacktaschen im Einsatz. Problemlos lassen sie sich an allen Sätteln befestigen und bieten in der Größe S z. B. genügend Platz für Halfter und Strick oder für Fotoapparat und Verpflegung unterwegs. Während dem Reiten sind die Taschen problemlos zu öffnen oder zu verschließen, selbst mit nassen und kalten Fingern. Nicht nur auf den Wanderritten sondern auch bei kleinen Ausritten zu Hause gehören diese nützlichen Taschen zu unserer Standartausrüstung. Preis Gr. S: 20,40 Euro. Weitere Informationen über diese Firma gibt es unter www.ortlieb.de im Internet. Ortlieb-Ausrüstungsgegenstände

Die Ortlieb-Kartentaschen sowie die Dokumentenbeutel sind aus dehnbarer, knickbeständiger, reißfester und transparenter Folie. Die Nähte sind verschweißt und daher ist die Kartentasche absolut wasserdicht. Wir haben eine Kartentasche in der Größe 27 x 27 cm getestet. Karten sind bei allen Ritten mit dabei, auch wenn wir nur Mitreiter und nicht Führer sind. Daher werden Kartentaschen bei uns ziemlich stark strapaziert, was bei Ortlieb-Taschen nie ein Problem gab. Faltet man die Karte geschickt, so kann man beidseitig die Strecke verfolgen und hat damit einen Ausschnitt von 54 x 27 cm zur Ansicht. Die Kartentasche wird nach dem Einbringen der Karte gut entlüftet und mittels Rollverschluss mit Klettband geschlossen. Eine Umhängekordel kann mit kleinen Karabinern am Verschluss befestigt werden. Do lässt sich die Kartentasche um den Hals tragen und ist zur Orientierung immer griffbereit. Oder man rollt die Kartentasche samt Inhalt zusammen und verstaut sie in der Jackentasche bzw. im Gepäck. Das Gewicht beträgt gerade mal 125 g. Zum Preis von 17,95 Euro hat man mit einer Ortlieb-Kartentasche viele Jahre lang ein strapazierfähiges Ausrüstungsteil, das für Wanderreiter unentbehrlich ist.

Handybox „Boxit“ von Ortlieb: ganz früher waren es ein paar Groschen, dann die Telefonkarte und seit vielen Jahren ist es das Handy – war zur Standartausrüstung beim Gelände- und Wanderreiten gehört. Doch nicht nur bei Wanderritten, sondern vor allem beim Ausritt ohne Begleitung sollte das Handy mitgeführt werden. Hierbei stellt sich oft die Frage: wie transportiere ich das Handy sicher? Die Firma Ortlieb gibt eine Antwort darauf, sie vertreibt eine Box, in der das Handy beim Reiten geschützt vor Nässe, Schmutz und Beschädigungen mitgeführt werden kann. Die Box ist aus durchsichtigem elastischem Kunststoffmaterial, so dass die Tasten durch die Box hindurch bedient werden können. Die Audiomembran ermöglicht, das das Handy auch zum Telefonieren in der Box bleiben kann.
Wir hatten die Handybox immer mit dem Gürtelclips befestigt, dann war es unterwegs sofort griffbereit. Als Zubehör wird ein Umhängegürtel mit geliefert, damit kann man das Handy auch um den Hals tragen. Hierbei ermöglicht eine Schnelltrennung den flotten Zugriff. Hie Handybox ist ein sinnvoller Schutz für alle Handys bei Touren zu Pferd, denn sie ist absolut wasserdicht und sehr stoßfest. In den Farben gelb und schwarz ist sie zum Preis von 35,00 Euro im Fachhandel erhältlich.

Webseite

   
© VFD-Landesverband Saar