Die nächsten Termine

02.07.2017 - 02.07.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
22.07.2017 - 23.07.2017 Ausbildungskurs zum Geländereiter VFD
23.07.2017 - 23.07.2017 23.07.17 - Ein Tag mit dem Hippo-Team
23.07.2017 - 23.07.2017 Ausbildungskurs zum Geländereiter VFD
01.08.2017 - 31.08.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
02.08.2017 - 31.08.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
   
30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Ortlieb-Test 2003

Details VFD- Praxistest

Auch in diesem Jahr möchten wir Euch wieder einige Dinge vorstellen, die z. T. neu auf den Markt gekommen sind. Erstmals haben wir in der zurückliegenden Wanderreitsaison auch Sättel getestet. Es sind sehr unterschiedliche Sättel, die man weder vom Preis noch von den Verwendungsmöglichkeiten miteinander vergleichen kann. Wir wollen diese Sättel hier vorstellen  - ob einer davon für  Euch interessant ist, das ist dann Eure Entscheidung. Auch Hufschuhe waren im vergangenen Sommer wieder im Test und werden in der bevorstehenden Saison unter die Lupe genommen. Falls es Fragen zu den getesteten Ausrüstungsgegenständen gibt, dann könnt ihr Euch gerne an mich wenden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder abends per Telefon – sh. Ansprechpartner

Firma Ortlieb

In den letzten Jahren haben wir immer Ausrüstungsgegenstände der Firma Ortlieb vorgestellt, die mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Wanderreitausrüstung geworden sind.

ORTLIEB selbstaufblasende, isolierende Liegematte
In dieser Saison hatten wir  die selbstaufblasende Luftmatratze „Classic“ im Test.  Mit einem Gewicht von nur 180 Gramm eignet sie sich für Wanderreiter, die losgelöst von den angebotenen Quartieren frei und unabhängig übernachten wollen, Diese  stehen oft vor dem Problem der Schlafunterlage. Aufgrund ihres geringen Packmaßes von 56 x 12 cm ist diese Matte auch zum Transport am Sattel geeignet. Sie hat eine rutschfeste Oberfläche, sie  bleibt also dort liegen, wo man sie hinlegt. Man rutscht mit dem Schlafsack nicht von der Matte runter auch bei abschüssigem Gelände. Die Matte ist extrem elastisch und stabil, dadurch besteht eine geringere Gefahr, dass z. B. Dornen Löcher verursachen. Da die ORTLIEB Matte mit einem Kunststoffventil mit großem Lufteinlass versehen ist, kann sie sich nach dem Ausrollen schnell mit Luft füllt. Ebenso schnell kann die Luft entweichen, wenn die Matte wieder eingerollt wird.
Bei unseren Ritten waren aber immer Quartiere mit Übernachtungsmöglichkeiten vorgebucht. Uns so kam die Matte dann mehr während des  gemeinschaftlichen Programms beim Wanderritt zum Einsatz. Optimalen Liegekomfort bietet sie z. B. beim Besuch im Schwimmbad oder am Baggersee. Wer will denn da noch auf dem Handtuch liegen, wo man auf einer weichen Ortliebmatte ruhen kann? Auch als bequeme Sitzunterlage für mehrere Personen beim abendlichen Lagerfeuer kam sie zum Einsatz.  Bei Wanderritten und anderen Outdoor-Veranstaltungen gibt es viele Verwendungsmöglichkeiten für die selbstaufblasende Liegematte, die zum Preis von 79,95  Euro angeboten wird.

ORTLIEB Wassersack und Duschvorsatz
Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um einen wasserdichten Packsack, der auch zum Gepäcktransport auf dem Pferd benutzt werden kann. Diese Säcke sind bei uns schon viele Jahre im Gebrauch und haben sich bestens bewährt. Mittels Rollverschluss kann die Größe des Sackes je nach Gepäck variiert werden. Er ist aus stabilem Nylongewebe, hat ein Füllmaß von 17 Litern und ein Super-Mini-Gewicht von nur 190 Gramm.  Im Boden hat er das ORTLIEB Wassersack ein Ventil, aus dem ein dosiertes Wasserablassen möglich ist. Angekommen am Quartier benutzt man ihn zum Wasserholen für die Pferde oder zum Händewaschen. Mit dem Duschvorsatz, den es als Zubehör gibt, kann der Wassersack als mobile Campingdusche benutzt werden, denn an den stabilen D-Ringen kann er an Ästen, Bäumen oder am bzw. im Pferdehänger aufgehängt werden. Legt man den gefüllten Sack in die Sonne, so erwärmt sich das Duschwasser sogar (hierfür eignet sich  am besten ein schwarzer Wassersack). Verschließt man das Ventil, so kann er auch zum Wasserschöpfen z. B. aus dem Bach und zum Pferdetränken genutzt werden.  Also wieder einmal ein vielseitig einsetzbarer Ausrüstungsgegenstand der Firma Ortlieb, der zum Preis von 26,95 Euro angeboten wird. Weitere Infos über Ortlieb-Produkte sind unter dieser  Webseite erhältlich.

   
© VFD-Landesverband Saar