Die nächsten Termine

02.07.2017 - 02.07.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
22.07.2017 - 23.07.2017 Ausbildungskurs zum Geländereiter VFD
23.07.2017 - 23.07.2017 23.07.17 - Ein Tag mit dem Hippo-Team
23.07.2017 - 23.07.2017 Ausbildungskurs zum Geländereiter VFD
01.08.2017 - 31.08.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
02.08.2017 - 31.08.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
   
30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Kopflampen der Firma PETZL

Details Durch Werbeanzeigen wurden wir auf diese Kopflampen aufmerksam und neugierig. Hat man doch unterwegs ständig das Problem, dass man spät abends nochmals einen Blick über die Paddocks wirft und dabei feststellt, dass z. B. die Wassereimer umgeworfen worden sind oder man besser noch eine Decke über das Pferd legt. Und dabei braucht man beide Hände, aber auch Licht. Dieses Problem lösen Kopflampen, denn der Lichtstrahl folgt immer dem Blick. Drei Lampen wurden uns zum Test zur Verfügung gestellt, wobei uns die super-kleine ZIPKA am besten gefiel. Mit drei Leuchtdioden ausgestattet bringt sie viel Licht und benötigt wenig Energie. Ganz neu ist die Aufrollhaspel, die ein dünnes Kevlaseil beinhaltet, das um den Kopf, aber auch um das Handgelenk getragen werden kann. Nimmt man die Lampe ab, so rollt sich das Seil selbständig auf der Minihaspel auf. Mittels kleiner Ledertasche kann die Lampe am Gürtel getragen werden. Oder man verstaut sie einfach in einer der vielen Taschen der ärmellosen Weste, denn mit einem Gewicht von nur 64 g inklusive Batterien ist sie federleicht und absolut klein. Während der gesamten Saison (Vor allem bei den Winterwanderritten) war sie unser ständiger Begleiter auf allen Touren und hat so manchen Reiter unterwegs begeistert.
Ganz ähnlich ist die Lampe TIKKA, die ebenfalls drei Leuchtdioden hat. 70 g bringt sie auf die Waage und hat ein ca. 2 cm breites elastisches Kopfband. Sie bietet alle Vorteile der Zipka und ist auch im Herbst/Winter bei uns ständig im Gebrauch, da sie so praktisch ist. Auch für diese Lampe ist eine Tasche zur Befestigung am Gürtel erhältlich.
Noch lichtstärker ist die Kopflampe MYO 3, die bei unseren Ritten ständig im Trossauto zur Verfügung steht. Diese Lampe verfügt über drei LED-Leuchten und über einen Xenon-Halogen-Weitstrahler, der bis fast 100 m gute Sicht bringt. So können nachts die Paddocks gut abgeleuchtet werden und man hat schnell alle Pferde im Blick. Ein einziger Schalter  erfüllt alle Funktionen und daran lässt sich auch vom Xenon-Halogenlicht auf LED umschalten. Die Lampe wird m it vier kleinen Batterien betrieben, die sich an der hinteren Kopfseite befinden. Ein 2 cm beites elastisches Band bietet sicheren Halt auf dem Kopf. Inklusive der Batterien und einer Reservebirne wiegt sie 237 g. Viele Freizeitreiter halten ihre Pferde in Offenställen auf der Weide, wo es keinen Strom gibt. Ausgestattet mit dieser Kopflampe lassen sich auch in der Dunkelheit alle anfallenden Arbeiten wie misten, füttern, Zaunkontrolle usw. verrichten, hat man doch beide Hände zur Arbeit frei. Der Lichtstrahl ist ausgerichtet und verfügt gleichzeitig über einen Zoomring zur Regulierung des Lichtkegels.

Die Verkaufspreise liegen bei (Stand 2003):
ZIPKA mit Tasche 39,90 Euro, ohne Tasche 34,90 Euro
TIKKA mit Tasche 34,90 Euro, ohne Tasche 29,90 Euro
MYO 3 kostet 57,50 Euro
Auf alle Lampen gibt es eine Garantie von drei Jahren, weitere Infos unter www.petzl.de

   
© VFD-Landesverband Saar