30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Satteldeckentest

Details VFD-Praxistest   -   News für Sie getestet:


Jährlich nutzen wir die Wanderreitsaison, um neue Ausrüstungsgegenstände für Sie zu testen. Das Testmaterial wird von verschiedenen Reitern auf  den unterschiedlichsten Ritten einem Härtetest ausgesetzt,  damit wir sicher sind, ob es unseren Anforderungen genügt. Hierbei legen wir besonderen Wert auf  ein gutes Preis-Leistungs-verhältnis, Funktionalität, Langlebigkeit und  Waschbarkeit.

Satteldecke Smartex der Fa. Bucas, Preis 80,00 DM
Die Smartex-Schabrake ist groß genug, daß das gesamte Wanderreitgepäck darauf Platz findet. Da sie mit Schlaufen sowohl vorne am Sattel  als auch am Gurt befestigt wird, paßt sie unter alle Wanderreitsättel. Das Material ist leicht und angenehm, besteht aus einer 3-Schicht-Qualität, die den Pferdeschweiß sehr gut aufsaugt. Problemlos trocknet die Schabracke über Nacht ab und kann am Morgen wieder trocken aufs Pferd gelegt werden.  Aufgrund ihres geringen Volumens paßt die Decke mühelos in die Waschmaschine und sieht auch noch mehrmaligen Waschen noch attraktiv aus. Auf unseren Wanderritten habt sie sich bestens bewährt.

Westernpad mit Latexeinlage des Second-Hans-Shops, Preis je nach Decke und Dicke der Einlagen ca. 180,00 - 200,00 DM
Das Pad setzt sich aus einer baumwollenen Navajo-Decke und herausnehmbaren Latexeinlagen in unterschiedlicher Dicke zusammen. Dadurch läßt sich das Pad sehr leicht in der Waschmaschine  waschen und trocknet viel schneller als herkömmliche Pads. Die Einlagen sind durch abgenähte Fächer genau fixiert und können dadurch nicht verrutschen. Die Aussparung im Widerristbereich ist sehr positiv, weil dadurch eine bessere Durchlüftung des Pferderückens gegeben ist. Die Latexeinlagen polstern Stöße optimal ab und die Pferde schwitzen unter dem Pad weniger. Das Pad paßt in der gegebenen Größe gut unter Westernsättel - wir hoffen, daß es bald auch größer angeboten werden kann, damit beim Wanderritt  auch das Gepäck auf dem Pad Platz findet.

Rambo-Pad der Fa. Horseware, Preis 70,00 DM
Hierbei handelt es sich um eine Satteldecke, das so groß ist, daß das gesamte Gepäck beim Wanderritt darauf liegt. Ganz ohne Befestigung hält dieses weiche, mehrfach in Längsrichtung abgesteppte Pad unter den unterschiedlichsten Sätteln. Die äußere Hülle besteht aus Baumwolle und kann beidseitig verwendet werden. Das Pad läßt sich ohne Probleme in der Waschmaschine waschen. Leider schwitzen die Pferde aufgrund der Größe und Dicke etwas mehr unter diesem Pad, aber bei den Wanderritten mit Gepäck  hat es sich gut bewährt.

Regenchaps der Fa. Horseware, Preis 158,00 DM

Der Oberstoff der Regenchaps besteht aus Ripstop Nylon, das Futter aus Baumwolle. Die Chaps sind wasserdicht und atmungsaktiv. Aufgrund der Stoffzusammensetzung sind die Chaps sehr leicht und angenehm zu tragen. Der große Kunstoffreißverschluß läßt sich leicht schließen und am Fußende befinden sich zusätzlich ein  Klettverschluß und Gummibänder, die unter die Schuhe gezogen werden. Hierdurch wird ein Hochrutschen der Chaps verhindert. Bei unseren Wanderritten im Regen waren die Chaps wasserdicht. Jedoch ist es wichtig die Chaps mit einer Jacke zu kombinieren, die über die Sattelsitzfläche reicht. Nur so kann verhindert werden, daß bei starkem Regen kein Wasser von der Sitzfläche aus in Richtung Po und Beine gelangt. Am besten eignen sich die Chaps in Kombinatiuon mit einem Regenmantel; nur dann  ist man regensicher unterwegs.


Pferdepacktasche der Firma Ortlieb, Preis 249,00 DM
Ortlieb bietet seit vielen Jahren Outdoor-Ausrüstung für viele Sparten - nun erstmals auch für Wanderreiter. Die Packtaschen bestehen aus Polyester, sind wasserdicht, reißfest und knickbeständig; es gibt keine Nähte, denn die Taschen sind geschweißt. Die 5-Punkt Befestigung am Sattel wirkt zunächst etwas umständlich, hat man die gekreuzten Riemen aber erst einmal fixiert, dann lassen sich die Taschen leicht durch Klippverschlüsse vom Verbindungsstück trennen und wieder neu befestigen. Durch dieses Befestigungssystem ließen sich die Satteltaschen problemlos auf allen Sätteln sicher fixieren und sind  dadurch sehr flexibel. Erstmals sind Satteltaschen auf dem Markt, die sowohl auf Trachtensätteln, Militärsätteln, Westernsätteln usw. gleichermaßen gut befestigt werden können. Weitere Riemchen zur Befestigung am Sattelgurt sowie ein Bauchgurt gehören zum Programm. Mittels Kompressionsgurte kann das Volumen der Taschen stark variiert werden. So sind die Taschen auf für das kleine Gepäck sehr gut einsetzbar. Zusätzliche Außen- und Innentaschen sind ebenfalls erhältlich. Zum Pferderücken hin sind sie mit einer stabilen  Schaumplatte abgepolstert um Durchdrücken von Gegenständen und Scheuern zu verhindern. Unseren Test auf verschiedenen Pferden und Sätteln während der diesjährigen Wanderreitsaison haben die Taschen problemlos überstanden, mit der Funktionalität waren wir sehr zufrieden. Über die Stabilität und Langlebigkeit des Materials werden wir später wieder berichten.

Rack-Pack (Größe M), Preis 109,00 DM

Das Rack-Pack ist ein Mantelsack  der Firma Ortlieb mit Rollverschluß, in dem z. B. der Schlafsack wasserdicht verpackt und transportiert werden kann. Die Größe M ist  bereits relativ groß - besser ist, es in S zu wählen, da sonst die Gefahr besteht, daß die Rolle zu weit hinten auf dem Pferderücken zu liegen kommt. Auf der Packplatte des Trekker-Sattels ließ sich das Rack-Pack problemlos befestigen. Die als Zubehör angebotenen Spanngurte sollte man gleich mitbesorgen, denn damit kann die Rolle sicher am Sattel stabilisiert werden auch ohne Packplatte. Das Rack-Pack läßt sich auch voll gestopft noch gut verschließen und ist durch zwei Griffe nach Abnahme vom Pferd  angenehm zu transportieren. Davon, daß das Rack-Pack absolut wasserdicht ist, konnten wir uns nicht nur bei Regen überzeugen, sondern wir haben auch Wasser aus einem See geholt, um unsere Pferde zu tränken.

Regenhut, Preis 37,50 DM
Die Firma Ortlieb hat einen absolut wasserdichten Regenhut auf den Markt gebracht, der auf vielen Wanderritten getestet wurden. Der Hut besteht aus Polyester, mit verschweißten Nähten. Über Geschmack läßt sich ja streiten, über Funktionalität aber wohl kaum. Aufgrund des Materials ist er natürlich nicht mit dem legendären Westernhut vergleichbar.  Mir persönlich hat gut gefallen, daß der Hut klein zusammengerollt werden kann und so leicht verstaubar wird, auch in der Jackentasche. Optimal, nicht nur für Brillenträger,  ist auch die breite Krempe die das Gesicht vor Regen schützt. Der Regenhut wird in verschiedenen Farben in einer Universalgröße

   
© VFD-Landesverband Saar