30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Neues Futter Wafer fioc im Einsatz beim Elsässer Pfingstabenteuer der VFD-SAAR e. V.

Details

Isländer Sola mit Wafer fioc3Die Tatsache, dass die Pferde bei den Wanderritten oft Heu von minderwertiger Qualität vorgesetzt bekommen, lässt mich immer wieder nach transportierbaren Alternativen suchen. Für unsere Pferde gewinnen wir das Heu von kräuterreichen Bergwiesen in eigener Regie mit viel Liebe und Arbeit im Detail. Dann wird auch bei der Lagerung großer Wert auf die Erhaltung der Qualität gelegt. So wundert es nicht, dass unsere Pferde besonders wählerisch beim Heu sind. Aber auch die Pferde unserer Mitreiter mäkeln oft unterwegs am Heu rum. Manchem Robustpferd kommt ja ein Gewichtsverlust zu Gute, aber die Vollblüter kommen da schon recht schnell an Grenzen.

Weiterlesen: Neues Futter Wafer fioc im Einsatz beim Elsässer Pfingstabenteuer der VFD-SAAR e. V.

Testbericht Wafer fioc Plus

Details

das Buffet zur Auswahl-Ibis wählt WafersUnser Distanznachwuchs, die Traberstute Ibis, testete das Futter auf dem dreitägigen Distanzritt durch den Hunsrück.

Unsere Anforderungen an das Wettkampfutter:

Es muss schmecken, schnell Energie zur Verfügung stellen und gleichzeitig einen möglichst hohen Rauhfutteranteil haben. Wafer fioc Plus ist etwas energie- und proteinreicher als Wafer fioc und zusätzlich mit Spurenelementen und Vitaminen angereichert.

Weiterlesen: Testbericht Wafer fioc Plus

Hufschuhe Floating Boots im ersten Test der VFD-SAAR

Details

DSC02070Beim Jubiläum der VFD in Reken haben wir sie entdeckt: die neuen Hufschuhe Floating Boots. Sofort gefiel uns das Konzept der Schuhe: keine Seile, keine aufwändigen Verschnallungen. Insgesamt machte der Floating Boot einen soliden Eindruck. Zu Hause haben wir uns dann mit Bernd Jung (www.floatingboots.com) in Verbindung gesetzt und er stellte Testschuhe für unseren Traber Mistral zur Verfügung. Dazu wurden die Hufe von Mistral frisch bearbeitet , ganz exakt vermessen und diese Daten wurden Herrn Jung übermittelt.

Wir waren gespannt auf die Schuhe, die wenige Tage später bei uns eintrafen. Der Schuh besteht aus einer Hufschale, zwei Klipps und den Gaitern. Jürgen telefonierte mit Herrn Jung und ließ sich das Anpassen noch einmal erklären. Hierzu gibt es aber auch gute Videos auf der Internetseite. Zum Anpassen wurden die Gaiter auf die Hufe von Mistral auf die korrekte Länge gekürzt.

Der Floating Boot ist leicht anzuziehen. Hierfür drückt man die Schale im hinteren Bereich auseinander und stülpt den Schuh über den Huf. Die Gaiter werden um den Huf geführt und verschlossen, dann kann es los gehen.

Auf Anhieb passten die Schuhe an den Vorderhufen perfekt und blieben in allen Gangarten sicher am Huf auch in tiefem Matsch im letzten Winter. Durch das Profil der Schuhe rutschte er damit viel weniger als mit seinen bisher verwendeten Hufschuhen. Bestechend ist, wie leicht sich der Schuh reinigen lässt. Einfach unter fließendem Wasser abwaschen und fertig.

An den Hinterhufen klappte es nicht auf Anhieb so gut wie vorne. Die Schuhe ließen sich deutlich einfacher anziehen, was ein Zeichen dafür sein kann, dass sie zu groß sind. So haben wir die hinteren Hufschuhe im Gelände auch öfter in schneller Gangart verloren. Hier wollen wir im Oktober nachbessern. Herr Jung will uns kleinere Schuhe schicken, die dann durch Erwärmen an die Hufe angepasst werden sollen. Wir sind schon sehr gespannt. Jetzt sind unsere Pferde über die Wanderreitsaison hinweg wieder mit Kunststoffplatten beschlagen.

Insgesamt macht der Floating Boot einen sehr guten Eindruck. Es gibt unterschiedliche Schuhe für die Vorder – und Hinterhufe. Das Anpassen ist einfach und mit ein wenig Erfahrung kann man es selbst machen. Das Testpferd lief von Anfang an sehr gut mit den Schuhen und sie lassen sich ohne großen Aufwand an- und ausziehen. Mit wenigen Handgriffen sind sie sauber zu halten. Ausserdem ist der Hersteller ständig mit einer Weiterentwicklung der Schuhe beschäftigt und Herr Jung gibt Hilfestellung bei Problemen.

Wir werden im Herbst weiter testen und es folgt ein ausführlicher Bericht.

Christiane Claus und Jürgen Staß

   
feed-image Feed-Einträge
© VFD-Landesverband Saar