Pinnwand

   

Die nächsten Termine

29.09.2018 - 30.09.2018 Pfälzer Indiansummer-Ritt
30.09.2018 - 30.09.2018 "Spiele-Kurs" Gelassenheits- und Reiterspiele-Training
01.10.2018 - 30.10.2018 Pippi-Lotta-Kurs
04.10.2018 - 07.10.2018 Richard-Löwenherz-Ritt
20.10.2018 - 21.10.2018 Herbstkurs mir Annabell Steuer
21.10.2018 - 21.10.2018 Leider abgesagt!"Spiele-Kurs" Gelassenheits- und Reiterspiele-Training
   
30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2018 Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Vorwort zu den Tests Praxistests 2007 Praxistests 2008 Praxistests 2011 Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten
Datenschutz

   

Seneca Reit-Halfter 3in1 von Barefoot

Details

Ein durchdachtes Knotenkopfstück mit 3 Funktionen:

- einsetzbar als Halfter für die Bodenarbeit; als gebisslose Zäumung sowie mit Gebiss,

Barefoot WanderreithalfterDas Knotenkopfstück hat 4 Ringe aus rostfreiem Edelstahl, die Knoten sind verstellbar und läßt sich individuell anpassen. Stirnriemen und Nasenriemen sind mit Rohhaut ummantelt. Der seitliche Knotenverschluß ist durch eine Horse-Hair-Tassel hübsch verziert.

Im Januar 2012 bestellte ich mir das Seneca 3in1 in der Größe 1 (Reitpony-Vollblut-Haflinger). Außerdem gibt es das Kopfstück in der Größe 2 (Warmblut-Kaltblut)

 

Die Halfterfunktion des Seneca ist beim Wanderritt im unwegsamen Gelände eine sehr gute Lösung. Hierzu werden die Zügel in wenigen Sekunden vom Gebiss aus- und in die Halfterschlaufe eingeschnallt. Das Pferd kann sich sicherer, ohne Rucken oder Reißen am Gebiss über Hindernisse bergauf/bergab bewegen. Auch beim Führen kommt die Halfterfunktion dem Pferd zugunsten. Das Gebiss ist sehr schnell ausgeklinkt und kann an den Lederschlaufen, die am Gebiss verbleiben, im Nu am Sattel befestigt werden. Durch das Nasenteil aus Rohhaut hat man beim Führen auch einen wesentlich besseren Kontakt zum Pferd als bei einem normalen Halfter. Für Fress- und Trinkpausen optimal. Sollte man das Kopfstück zum Anbinden benutzen, ist es unbedingt notwendig, dass eine Paniklösung im Strick vorhanden ist. An unseren normalen Knotenhalftern binde ich niemals an. Das Seneca Kopfstück ist jedoch um einiges dicker und trotzdem weicher, als unsere normalen Knotenhalfter. Da das Material sehr dick ist, lässt sich auch unter Zug (was wir manuell ausprobiert haben) der Knoten am Kopfstück relativ leicht lösen und zieht sich nicht fest zu.

Als gebisslose Zäumung konnte ich das Kopfstück nur bedingt testen. Meine Pferde reagieren gut darauf, daher gehe ich davon aus, dass Pferde, die immer über die Nase geritten werden, sich sehr gut damit lenken lassen.

Benutzt man das Kopfstück mit Gebiss, ist es wirklich wie von Barefoot beschrieben sehr leicht in den Lederschlaufen zu befestigen. Die Verarbeitung der Lederschlaufen hat eine gute Qualität. Sie lassen sich ohne Mühe öffnen/schließen und erfüllen ihren Zweck voll und ganz.

Das komplette Kopfstück lässt sich schnell an und ausziehen und leicht verknoten. Die Horse-Hair-Tassel schwingt beim Reiten leicht hin und her, je länger sie herunterhängt. Was aber im Sommer gerade bei Mückenplage sehr vorteilhaft ist.

Durch kurzes Abwaschen des Pferdeschweißes mit einem feuchten Tuch lässt sich das Halfter relativ gut sauber halten. Bisher konnte ich keinen Materialverschleiß oder Farbabweichungen erkennen.

Es liegt ein anstrengendes Jahr hinter meinem Seneca 3in1 Kopfstück und es wurde von mir auf jedem Wanderritt mit unterschiedlichen Pferden, Gebissen und Wetterlagen ausgetestet. Es ist auch im Regen immer noch sehr gut zu handhaben. Zieht sich nicht mit Wasser voll.

Besonders gut gefällt mir die leichte Handhabung beim Ausschnallen des Gebisses. Noch dazu sieht da Halfter einfach sehr dekorativ aus. Alles in allem entspricht das Kopfstück voll und ganz meinen Erwartungen.

Das Seneca 3in1 Kopfstück kostet 49,95 Euro und ist zu beziehen bei: www.barefoot-saddle.de

Passende Zügel im gleichen Design sind erhältlich.

Karin Wedig

   
© VFD-Landesverband Saar