30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Buchtipps von Jenny Becker

Details Hallo liebe Vereinsmitglieder!

Ich möchte Euch gerne wieder einige Bücher vorstellen, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe und die ich in der einen oder anderen Richtung bemerkenswert fand. Wenn Ihr nähere Infos oder die Bücher bestellen möchtet, so könnt Ihr das natürlich in jeder Buchhandlung oder auch direkt bei mir tun unter Tel.: 0177/5768946, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viel Spaß beim lesen!

 



Anke Rüsbüldt

Sommerekzem, Vorbeugen – Erkennen – Behandeln

1In den letzten Jahren sind Allergien auch bei Pferden auf dem Vormarsch. Immer mehr Pferdebesitzer stellen im Frühjahr fest, dass ihr Vierbeiner anfängt, sich Mähne und Schweif abzuschubbern. Der Allergietest bringt dann die Gewissheit: Diagnose Sommerekzem.

Tierärzte bieten in der Regel nur ein begrenztes Maß an Behandlungsmöglichkeiten. Es gibt noch kein allgemeingültiges Therapiekonzept. Alternative Heilmethoden versprechen das „Grüne vom Himmel“. Es werden tausende Mittelchen, Zusatzfutter und Methoden angeboten, die alle so kostspielig sind, dass man sie nicht gerade mal so ausprobieren kann. Im Internet findet man so viel Information, dass es schwierig ist, sich einen Überblick zu verschaffen und zu unterscheiden, was sachlich fundiert oder Hokuspokus ist.

Anke Rüsbüldt bietet mit ihrem Buch eine umfassende Information zu diesem Thema.

Sie hat sämtliche aktuellen Erkenntnisse und Behandlungsmethoden zusammengetragen und erläutert, so dass der Leser nach der Lektüre über ein gutes Basiswissen verfügt.

Der Aufbau des Buches gliedert sich wie folgt: Zuerst wird der Begriff des Sommerekzem definiert, Auslöser und begünstigende Faktoren werden genannt. Dann wird in mehreren Kapiteln ausführlich beschrieben, was im Körper des Pferdes bei Ekzem vor sich geht und wie man es diagnostizieren kann. Weiterhin geht die Autorin auf Besonderheiten bei Importpferden und züchterische Maßnahmen zur Prävention ein. Nach diesem theoretischen Teil geht es nun zu praktischen Ratschlägen über die Haltung, Ernährung und Behandlungsmöglichkeiten eines Ekzemers. Ich habe mich selbst mit dem Thema lange auseinandergesetzt, da ich auch einen Ekzemer habe und kann bestätigen, dass die Autorin wirklich alles, was es zurzeit im Angebot gibt (zumindest, was mir bekannt war), berücksichtigt hat. Für 10,95 € hat der Cadmos Verlag wirklich ein sehr gutes, preisgünstiges Buch auf den Markt gebracht.



Ilona Kröger, Christine Uhl-Kutsch

Reiten im Einklang mit mir selbst

Kinesiologie – Energiearbeit – Reiki

2 Die beiden Autorinnen beleuchten das Thema „Reiten“ mal von einer ganz anderen Seite. Es handelt sich dabei nicht um ein Lehrbuch, sondern eher um ein Buch zur Selbsthilfe. Oft bekommen wir gewisse Probleme beim Reiten trotz größter Bemühungen einfach nicht in den Griff. Das mag daran liegen, dass sich die Probleme eigentlich auf einer anderen Ebene abspielen, auf die unser „Bewusstes“ keinen Einfluß hat. Jemand, der Sorgen hat, als hätte er einen 50 Kilo-Sack im Nacken, kann nicht gerade sitzen. Der Reitlehrer kann das Geradesitzen so oft fordern, wie er will, es wird sich nicht ändern. Das ist nur eines von vielen Beispielen, wo unser eigener Stress und unsere Emotionen uns blockieren.

Dieses Buch kann helfen, die Dinge einmal mit anderen Augen zu sehen und manches Problem anders und leichter zu lösen. Die Autorinnen stellen die Methoden Kinesiologie, Reiki und Energiearbeit als Hilfe vor und anhand der Fotos und der praktischen Beschreibungen kann man einige Übungen direkt aus dem Buch lernen. Ziel ist dabei, den Menschen in sein inneres Gleichgewicht zu bringen und glücklich zu sein mit sich und seinem Pferd. Grundsätzlich ist dieses Buch aber nicht nur etwas für spirituelle Menschen. Es eignet sich auch für diejenigen, die sich gerne selbst reflektieren und offen sind für andere Möglichkeiten. Mir hat es sehr gut gefallen, weil es sehr positiv geschrieben ist und Hoffnung gibt, auch für diejenigen, die Ängste haben und die keine Anlaufstelle in konventionellen Reitbetrieben finden.

Das Buch ist im Kosmosverlag erschienen und kostet 9,95€



Jamieson Findlay

Die blaue Stute

3 Dieses Buch ist das ideale Geschenk für alle 10- bis 99-jährigen Fantasy- oder/und Pferdefans. Es handelt sich dabei um eine Geschichte über ein Mädchen namens Syeira und die Blauschimmelstute Arwin. Nachdem die Fohlen der Stute an den grausamen Lord Ran verkauft wurden, beschließt Syeira, deren Mutter gestorben und deren Vater verschollen ist, die Fohlen zu befreien und macht sich zusammen mit der Stute auf eine abenteuerliche Reise. Dabei besteht sie viele Gefahren, trifft seltsame Menschen und landet schließlich bei Lord Ran, der alles daran setzt, ein Pferd aus Metall zu bauen, das fliegt. Sie findet ihren Vater wieder und kann die Fohlen mit seiner Hilfe retten.

Dieses Buch steckt voller Lebensweisheiten und eignet sich hervorragend für einen gemütlichen Tag, wenn es draußen regnet und man nicht reiten kann. Es ist im dtv-Verlag erschienen und kostet 8,95 €


   
© VFD-Landesverband Saar