Die nächsten Termine

02.07.2017 - 02.07.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
22.07.2017 - 23.07.2017 Ausbildungskurs zum Geländereiter VFD
23.07.2017 - 23.07.2017 23.07.17 - Ein Tag mit dem Hippo-Team
23.07.2017 - 23.07.2017 Ausbildungskurs zum Geländereiter VFD
01.08.2017 - 31.08.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
02.08.2017 - 31.08.2017 - Lass uns spielen (Teil 1 + 2)
   
30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Märchenritt

Details

  • _DSC0013_s
Es war einmal ein kleines Dorf am Rande des Waldes…

So beginnen nicht nur Märchen aus Kindertagen, sondern auch ein zauberhafter Ritt rund um Hülzweiler. Am 29.05. lud Marie Meier zu einem Ritt rund um Hülzweiler ein. Auch wenn der Wetterbericht nichts Gutes versprach, hielt das Wetter den ganzen Tag.

Nach einer kurzen Einweisung in die Systematik der Wegemarkierung, ausgestattet mit einer Karte, die den Weg enthielt und einem Lösungsblatt, konnte es losgehen. Um so richtig auf den Märchenritt eingestimmt zu werden, las die Gastgeberin noch ein kleines bezauberndes Intro vor. Ziel des Rittes war es, an den, in der Karte markierten Stationen, kleine Aufgaben zu erfüllen. Eine märchenhafte Aufgabenbeschreibung wies auf die eigentliche Aufgabe hin, etwas entdecken, suchen oder mitnehmen. In der Ausschreibung wurde auf Satteltaschen als Ausrüstungsbestandteil hingewiesen. Diese wurde auch dringend gebraucht, denn es gab allerhand mitzubringen.

Der etwa 20 km lange Ritt führte an den Grenzen Hülzweilers vorbei. Auf schönen Naturwegen konnte die durchaus reizvolle Landschaft genossen werden. Nach ca. zwei Drittel der Strecke war ein kleiner Zwischenstopp geplant, auf dem Reitgelände „Auf der Höh“ konnte pausiert werden. Mit neuer Kraft wurde dann das restliche Drittel absolviert.

Wieder am Ausgangspunkt angekommen, war keine Zeit für Langeweile. Direkt galt es knifflige Aufgaben zu Pferd zu lösen. Hier war Gleichgewichtssinn, Wendigkeit und Treffsicherheit gefragt. Später war der Reiter auf sich alleine gestellt, beim Ausfüllen eines Fragebogens konnten noch weitere Punkte gesammelt werden.

Für das leibliche Wohl hatte die Gastgeberin bestens gesorgt. Unsere Pferde konnten sich an einer schönen Wiese laben, die für jeden frisch abgesteckt wurde. Bei gekühlten Getränken, Gulaschsuppe und Salatteller konnte entspannt über die Erlebnisse beim Ritt berichtet und gefachsimpelt werden. Kaffee und Kuchen rundeten das Angebot perfekt ab.

Bei der späteren Siegerehrung wurde Hannah Weber (13) auf Fina (Gruppe "Die Hochwaldfeen") als märchenhafte Reiterin bei den Junioren und Nadine Hewer auf Big (Gruppe "Die Hochwaldfeen") bei den Erwachsenen ermittelt.

Nächstes Jahr wird es wieder einen Ritt geben. Nicht zum Thema Märchen, nein, das Thema wird ein anderes sein, aber mit Sicherheit genau so liebevoll gestaltet. Ich weiß schon jetzt, dass dieser Termin in Hülzweiler ganz fest in meinem Jahresterminplaner reserviert wird.

   
© VFD-Landesverband Saar