30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

VFD-Indiansummer Ritt in der Pfalz

Details

  • Indiansummer_Gruppe1
Hier war das Wetter wohl wirklich Motto des Rittes. Mitte Oktober, stahlblauer Himmel und fast 25 Grad………………also beste Voraussetzungen für einen gelungenen Zweitagesritt unter Freunden.

Startpunkt war am Stall der Organisatoren Heike und Helmut Wagner, die die Reiter mit Kaffee und Kuchen auf der Ranch begrüßten. Dann ging es auch gleich los über offene Landschaften, die einen weiten Blick boten. Vom Ohmbachtal führt die Strecke zum

Marbachtal und dann in das Faltenbachtal. Kurz noch über eine Straße und schon ist die Gruppe im Wallhabetal und erreicht zur Mittagszeit die Kneispermühle. Dort herrscht auf der Terrasse reges Treiben. Wanderer, Mountainbiker und Motorradfahrer nutzen das Indiansummer-Wetter für Touren, so wie wir. Doch das Mittagessen ist trotz Betrieb schnell serviert uns so brechen die Wanderreiter zum Heimweg durch das Heilbachtal auf. Vorbei an einem kleinen Flugplatz geht es über offene Landschaft und die Mittagssonne macht vor allem den Isländern mit ihrem dichten Fell zu schaffen. Also wir der Rest der Strecke geführt und alle Pferde erreichen relaxed das Ziel.

 

Die Paddocks sind schon aufgebaut, was für ein toller Service! So können die Reiter schnell zum Abendprogramm übergehen. Restaurantbesuch oder Grillen an der Ranch? Alle wollen bei dem tollen Wetter lieber Grillen. Also wird Feuer gemacht und Würstchen, Spieße usw. kommen darauf. Echt lecker und man braucht sich nicht mal umzuziehen. Der Abend klingt dann am Lagerfeuer aus, ganz romantisch wie früher.

Ein riesiges Frühstück, das keine Wünsche offen lässt, ist am Sonntagmorgen schon aufgetischt und wird gemeinschaftlich in Angriff genommen. Dann geht es zum Satteln und los geht’s über offene Landschaft mit vielen weiten Aussichten in Richtung Westen in Richtung Rieschweiler. Bei unserer Ankunft dampft schon der frische Flammkuchen in der Gartenlaube. Heike hat alle Hände voll zu tun, um alle Reiter satt zu bekommen, denn Reiten macht bekanntlich Hunger. Für den Rückweg trennt sich die Gruppe auf. Die Isis und Kaltblüter schlagen einen kürzeren Weg ein. Und so erreichen alle wohlbehalten wieder die Ranch in Oberauerbach, wo ei bei Kaffee und Kuchen noch ein tolles T-Shirt als Erinnerung gibt. Rundum gelungen kann ich da nzur sagen!

Christiane Claus

   
© VFD-Landesverband Saar