30 Jahre VFD-SAAR
Pferdesteuer
Mitglied werden?
Startseite
Ansprechpartner
Ausbildung
Die VFD
Downloads
Jugend-Seiten
Login /-out
Mitgliederinfos
Mitglieder-Portraits
Nachberichte
Nachberichte 2017 Nachberichte 2016 Nachberichte 2015 Nachberichte 2014 Nachberichte 2007 Nachberichte 2008 Nachberichte 2009 Nachberichte 2010 Nachberichte 2011 Nachberichte 2012 Nachberichte 2013
Pinnwand
Recht / Gesetz
Teilnahme-
Termine
Tests und Tipps
Vorwort zu den Tests Praxistests 2017 Praxistests 2016 Praxistests 2015 Praxistests 2014 Praxistests 2012 Praxistests 2011 Praxistests 2008 Praxistests 2007 Akalypte – oder Warum wir mal die Sense schwingen sollten Satteltests Satteldeckentests Rund um den Huf-Hufschuhe Testbericht Bio Kokosöl von Dr.Goerg Regendecken- Regenjacken-Tests Buchtipps Navigationsgerät GARMIN GPSMAP60CSx im Test Tipps rund ums Pferd Wanderreitertipps Wanderreitzubehör der Firma Ortlieb
Tierschutz
Tipps für Veranstalter
VFD-Stafettenritt
Wanderreiten

   

Tännchentrail der VFD-SAAR

Details

 

  • Begrüßung_Tännchentrail
Karl-May und naturliebende Geländereiter – das passt ziemlich gut zusammen. Das dachte auch die Organisatorin des diesjährigen Tännchentrails, der Winterwanderung der VFD-SAAR, die eine Weihnachtsfeier in der warmen Stube ersetzt.

Eddie Reichert begrüßte die Wanderer, die ja im echten Leben eigentlich Reiter sind, am Parkplatz der Gaststätte „Bayrisch Zell“. Ja richtig…………dieser Teil des Saarlandes gehörte schon mal zu Bayern. Und „Glück gehabt“ dass diese Zeit vorbei ist! Berauscht vom Glühwein und gestärkt durch die vielen Plätzchen führte die Wanderung über naturbelassene Wege zu Stationen, an denen auf Informationstafeln allerlei wichtige Infos rund um das Thema Karl May dargestellt werden. Immer in der Nähe des Ruhbaches schlängelt sich der Weg durch den Wald. Hubert Dörrenbächer, ehemaliger Förster von Sulzbach hat sich bei der Streckenführung besondere Mühe gegeben.

Weiterlesen: Tännchentrail der VFD-SAAR

Auch 2018 werden Pippi Lotta Kurse bei der VFD-SAAR angeboten

Details

  • DSC_3051
Auch 2018 werden Pippi Lotta Kurse bei der VFD-SAAR angeboten. Viele VFD-Veranstalter bieten Kurse an verschiedenen Standorten an.

Die spannende Frage dabei ist: was ist das eigentlich?
Die Pippi Lotta Kurse haben drei Schwerpunkte: Zirzensk, Freiarbeit, Horse Agility.
Jeannette Mathieu (langjähriges VFD-Mitglied) und ihre Tochter Sarah nehmen seit Jahren an zahlreichen Fortbildungen und Kursen zum Thema Horsemanship, Bodenarbeit, Freiheitsdressur, Zirzensik, sowie Horse Agility teil. Nun möchten Sie euch ihr langjähriges Wissen und die Freude, auf diese Art mit den Pferden zu arbeiten, weitergeben. Ihr möchtet euren Pferden etwas beibringen, wisst allerdings nicht wie ihr das eurem Pferd erklären sollt. An diesem Punkt fängt das Lernen an. Alle diese Einzelkomponenten lernt ihr im Kurs. Je mehr Lektionen ihr dem Pferd vom Boden aus beibringt, umso besser wird es euch verstehen. Eure Gestik und Körpersprache wird ihm beim weiteren Lernen helfen.

Weiterlesen: Auch 2018 werden Pippi Lotta Kurse bei der VFD-SAAR angeboten

VFD-Indiansummer Ritt in der Pfalz

Details

  • Indiansummer_Gruppe1
Hier war das Wetter wohl wirklich Motto des Rittes. Mitte Oktober, stahlblauer Himmel und fast 25 Grad………………also beste Voraussetzungen für einen gelungenen Zweitagesritt unter Freunden.

Startpunkt war am Stall der Organisatoren Heike und Helmut Wagner, die die Reiter mit Kaffee und Kuchen auf der Ranch begrüßten. Dann ging es auch gleich los über offene Landschaften, die einen weiten Blick boten. Vom Ohmbachtal führt die Strecke zum

Weiterlesen: VFD-Indiansummer Ritt in der Pfalz

Kerweritt

Details

 

  • 1Robert_800x600
Unter dem Motto Kerweritt haben wir uns zu einem zwei Tagesritt bei der VFD-Saarland angemeldet.
Zwei Pfälzer on Tour: Ich, Sibylle auf Saphir, und meine Tochter Lea auf Josie Little Black Fire. Im Gepäck zwei Pferde und das dazugehörige Equipment fuhren wir nach Niederkirchen bei St.Wendel, zum Treffpunkt an den Stall von Dagmar Cullmann.
Dort angekommen, wurden wir herzlich begrüßt und stellten uns alle vor. Da waren Gaby mit Ishan, sie hatte eine Kamera am Helm und sah aus wie eine Außerirdische. Doch sie filmte unseren Ritt und das war klasse! Martina auf Jo und Robert auf Cyrano kamen ebenfalls aus der Pfalz. Die Gastgeberin Daggi ritt auf ihrer Josy. Otti, der das Trossfahrzeug fuhr, war immer zur Stelle mit all den Sachen, die wir so brauchten. Wir verstanden uns auf Anhieb.

Weiterlesen: Kerweritt

Organisations- und Improvisationstalent waren gefragt beim Richard-Löwenherz-Trail der VFD-SAAR

Details

  • am_Friedensdenkmal1
Denn schon im Vorfeld war es schwierig……….beide Rittführerpferde fielen kurzfristig aus und zu Fuß kann man keinen Wanderritt führen. Aber gut, wenn man Freunde hat, die dem Rittführer ein Ersatzpferd mitbrachten. So startete die Gruppe am ersten Ritttag munter in Richtung Forsthaus Heldenstein und nutzte den schönen Weg parallel des Modenbaches zum ersten Aufgalopp. Vom Schänzelturm aus hat man einen weiten Blick über die Pfälzer Berge. Doch der Mittagshunger lies die Gruppe nicht lange rasten und weiter gings Wanderhütte am Hüttenbrunnen. Rostige Ritter, schiefer Sack…………also in der Pfalz stehen komische Sachen auf der Speisekarte, aber alles mega lecker. Schnell war der Heimweg über den Steigerkopf am Benderplatz vorbei, zurückgelegt, denn am Modenbacherhof warteten schon Kaffee und Luchen. Doch damit nicht genug, die Gastgeberin verwöhnte uns abends noch mit leckerem Flammkuchen.

Weiterlesen: Organisations- und Improvisationstalent waren gefragt beim Richard-Löwenherz-Trail der VFD-SAAR

17. Auflage des Rambling-Rover-Rittes der VFD-SAAR

Details

  • Wasserratte
Was ist los, wenn sich Reiter aus dem Hunsrück, der Pfalz, von der Mosel und dem Saarland im kleinen Grenzort Berviller treffen? Liegt doch auf der Hand: es ist Start zum Rambling-Rover-Ritt der VFD-Saar. Nach einer Begrüßung geht es gleich in zwei Gruppen auf die Strecke. Mal trabt man in Deutschland, dann töltet man in Frankreich oder galoppiert über abgeerntete Felder, die grenzüberschreitend bewirtschaftet werden. Der Grenzverlauf gibt die Strecke vor, denn wir reiten über die alten Schmugglerwege, die im Warndtwald verlaufen. Grandiose Ausblicke bietet die Bergehalde bei Ludweiler, die kurz vor dem Naturfreundehaus passiert wird.

Weiterlesen: 17. Auflage des Rambling-Rover-Rittes der VFD-SAAR

   
feed-image Feed-Einträge
© VFD-Landesverband Saar